Grill reinigen für den perfekten Start in die Grillsaison


Wenn Sie Ihren Grill vor der Winterpause gründlich gereinigt haben, dann haben Sie jetzt wohl nicht so viel zu tun. Für diejenigen, die ihn den Winter über genutzt haben oder die Reinigung vergessen haben, stellen wir hier die wichtigsten Punkte für den perfekten Start in die Grillsaison vor.

Wir beginnen mit den Grillrosten

Diese werden, wie nach jedem Grillen ordentlich ausgebrannt. Dazu wird die Haube/der Deckel geschlossen und der Grill auf höchste Stufe gedreht. Bei dieser Technik verbrennt das überschüssige Fett, und Rückstände der vergangenen schönen Grillstunden verbleiben als Aschereste am Rost. Diese Rückstände werden mit einer Messing-/Edelstahlbürste ordentlich abgerieben.

Bei Edelstahl- und emaillierten Rosten müssen Sie nun nichts weiter tun. Sind Sie Besitzer von Gussrosten oder –platten, ist es elementar, dass Sie diese nun mit einem Fett/Öl vor Rost schützen. Wir empfehlen Ihnen Rapsöl zu verwenden. Tragen Sie mit einem fusselfreien Tuch oder einem Pinsel eine gleichmäßige Schicht Rapsöl auf den gesamten Gussrost auf. Damit das Öl gut in den Grillrost einzieht, erwärmen Sie den Grill am Ende des kompletten Reinigungsprozesses. In diesem Schritt wird auch die Restfeuchtigkeit aus dem Grill entfernt.

Das Innenleben

Haben Sie Ihren Grill vor dem Winter gründlich geputzt, gibt es hier nicht so viel zu tun. Ansonsten alle weiteren Teile wie z.B. die Außenverkleidung, Fettauffangschale und das Innenleben des Grills mit warmen Wasser und Spülmittel säubern. Achten Sie hier darauf, dass keine Fett- und Bratenreste im Grill verbleiben. Diese können nach einiger Zeit Schimmel bilden und genau das möchten wir vermeiden. Verwenden Sie keine scharfen Reiniger oder raue Putzschwämme o.ä. Ein weicher Spülschwamm reicht hier vollkommen aus. Alles andere kann womöglich zu Schäden am Grill führen. Denken Sie auch an die Fettwanne und das Auffangschälchen. Ist nun alles sauber, legen Sie die Röste wieder in den Grill und erwärmen diesen wie oben erwähnt.  

PROFITIPPS

  • Schutz vor Verschmutzung! Das Zauberwort lautet hier: ABDECKHAUBE. Gerade im Frühling ist der Pollenflug sehr hoch und gelangt sonst durch die kleinsten Ritzen. Dann wäre wieder mühevolle Reinigung angesagt. Unsere Grillhersteller bieten für ihre Modelle die passende Abdeckhaube an. Wir empfehlen ausdrücklich die originalen Hauben zu verwenden. Nur mit diesen erzielen Sie einen perfekten Schutz. Stellen Sie den abgedeckten Grill nun auch noch an einen wettergeschützten Standort, haben Sie alles richtig gemacht. Die Hauben sind nicht wasserdicht, denn sonst könnte kein Sauerstoffaustausch stattfinden, was kontraproduktiv wäre. Bei längeren Standzeiten (vor allem bei Sonneneinstrahlung) empfiehlt es sich, aufgrund der Bildung von Schwitz-/Kondenswasser die Haube in regelmäßigen Abständen zu heben, damit das Kondensat entweichen kann.
  • Funktionscheck! Funktionieren alle Brenner? Falls vorhanden, sind die Batterien an den Zündern noch gut? Sollten Sie hier etwas entdecken, haben Sie jetzt die Gelegenheit, passende Ersatzteile zu bestellen.
  • Gasschlauch! Bei einem Gasgrill sollten Sie ein besonderes Augenmerk auf den Gasschlauch legen. Dieser sollte alle 4-5 Jahre gewechselt werden. Das Produktionsjahr finden Sie direkt auf dem Schlauch aufgedruckt.

Wir wünschen Ihnen eine genussvolle Grillsaison!